post

Aufnahmestopp für Neumitglieder

Schweren Herzens müssen wir mitteilen, dass die Wasserfreunde Wuppertal vorerst befristet bis zum 10.07.2020 keine Neumitglieder mehr aufnehmen können.

Unter den aktuell besonderen Bedingungen können wir sonst bei schönen Wetter den Infektionsschutz und die Gesundheit unserer Mitglieder nicht gewährleisten.

In den vergangenen Wochen hatten wir enormen Zuspruch von Neumitgliedern, die verständlicherweise das Bad auch nutzen. Zudem erwarten wir in den Sommerferien eine größere Auslastung als in normalen Jahren, da viele Familien nicht oder kürzer verreisen.

Wir werden die kommenden Wochen genau beobachten und dann über eine Verlängerung oder Aufhebung des Aufnahmestopp informieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Der Vorstand

post

Neuer Termin für Jahreshauptversammlung

Liebe Wasserfreunde,

dass ich Sie zum selben Anlass ein zweites Mal einladen würde, hätten wir alle Ende Februar/Anfang März nicht gedacht. Dann kam aber eine Zwangspause in Folge der Pandemie.

Uns war es wichtig, Ihnen möglichst frühzeitig wieder die Gelegenheit zu bieten, das schöne Eigenbad zu nutzen und dort Begegnungen zu haben. Deswegen haben wir Ende März beschlossen, das Bad planmäßig herzurichten. Mit dem ersten möglichen Termin, der in NRW erlaubt ist, wollten wir das Bad wieder öffnen. Wir hoffen, Sie konnten dies seit Mai trotz der Hygieneeinschränkungen genießen.

Wir hoffen, dass Sie gesund durch die bisherige Corona-Phase gekommen und bei guter Gesundheit sind.

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet unter ganz besonderen Umständen am 10.07.2020 um 18:00 Uhr im Alfred-Panke-Bad statt. Nicht nur, dass ein ambitioniertes Team auf den Startschuss für die Übernahme des Staffelstabes wartet, wir haben für unsere Versammlung auch noch besondere Hygieneauflagen zu erfüllen und natürlich wollen wir vorrangig Ihre Gesundheit schützen.

Deswegen laden wir ins Freie ein, um genügend Fläche für Hygieneabstand sicherzustellen und im Freien weniger mit Viren belastete Luft um uns herum zu haben. Sollte es einen ungewöhnlich umfangreichen Teilnehmerkreis geben, können wir notfalls in die Breite und Tiefe ausdehnen und sind beschlussfähig - dann notfalls unter Verwendung von Handalarmierungsgeräten (Megaphon) für die Moderation.

Wir hoffen, Sie unterstützen uns bei der sicherlich schwierigeren Durchführung unserer Versammlung unter diesen besonderen Bedingungen.

Wir freuen uns darauf, Sie zu treffen.

Mit herzlichen Grüßen für den Gesamtvorstand, Ihr

Peter Schwafferts

post

Hygiene- und Sicherheitshinweise - Änderung zum 2. Juni 2020

Durch die weiteren Lockerungen des Landes NRW in der Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) und den konkreten Vorgaben für Freibäder ist eine Anpassung unseres Hygiene- und Sicherheitskonzeptes möglich und erforderlich. 

Die gute Nachricht zuerst. Ab dem 2. Juni 2020 sind Duschen und Umkleiden mit Einschränkungen wieder geöffnet. 

Es gelten die folgenden Bestimmungen ergänzend zur Badordnung:

  • Der Zutritt zum Eigenbad ist ausschließlich über die Bendahler Str. möglich. Der obere Zugang bleibt geschlossen.
  • Um Infektionsketten nachverfolgen zu können ist der Zutritt nur mit persönlicher Mitgliedskarte möglich und muss zwingend durch das Drehkreuz erfolgen.
  • Sollte es beim Zutritt zu Warteschlangen kommen, halten Sie bitte Abstand und warten an den jeweiligen Markierungen.
  • Beim Betreten und Verlassen des Bades ist im Kassenbereich einen Mund- und Nasenschutz zu tragen!
  • Die Hände sind beim Betreten des Bades über bereitgestellte Spender zu desinfizieren.
  • Beim Verlassen des Bades über einen gesonderten Ausgang muss ebenfalls die Mitgliedskarte vor den Kartenleser gehalten werden. Dabei werden Datum und Uhrzeit von "Kommen" und "Gehen" für vier Wochen gespeichert.
  • Die maximale Anzahl der Personen auf dem Freibadgelände wird auf 320 Personen begrenzt.
  • Die Gästeregelung wird ausgesetzt. Das Mitbringen von Nicht-Mitgliedern als Gast ist nicht möglich!
  • Im Becken werden Doppelbahnen gespannt. Es gelten besondere Abstands- und Schwimmregeln auch im Wasser. Bitte beachtet die Aushänge.
  • Im Schwimmerbecken gilt folgende Regelung. Pro Doppelbahn sind im Schwimmbetrieb 16 Personen zugelassen. Zwischen den Schwimmern ist hintereinander ein Abstand von 3m zu halten. Es wird im Kreis geschwommen. Bei Entgegenkommen ist ein Abstand von 2m einzuhalten.
  • Die Bahnen 1 und 2 stehen zum freien Schwimmen und Spielen zur Verfügung. Auch hier ist ein Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
  • Der Bereich des Kinderbeckens darf von maximal 15 Personen, davon 10 Personen im Wasser genutzt werden.
  • Die Nutzung von Wasserspielzeug wie Schwimmtieren und Luftmatratzen ist nicht möglich!
  • Die Duschen und Umkleiden sind ab 2. Juni 2020 geöffnet! Es dürfen maximal 2 Personen gleichzeitig Duschen. Der Umkleidebereich darf maximal von 4 Personen gleichzeitig benutzt werden. Auch hier gilt der Mindestabstand von 1,5 m. Der Umkleidebereich darf nur mit Mund- und Nasenabdeckung betreten werden. Die Fenster in den Duschen müssen für eine bessere Luftzirkulation geöffnet bleiben.
  • Duscht bitte nach wie vor und nach Möglichkeit vor und nach dem Schwimmen zu Hause.
  • Die Toiletten dürfen von maximal zwei Personen nur unter Verwendung einer Mund- und Nasenabdeckung betreten werden.
  • Es findet in der Mittagszeit eine zweite Desinfektionsreinigung der Duschen und sanitären Anlagen statt. In dieser Zeit werden die Räume jeweils kurzfristig gesperrt! Unterstützt das Reinigungspersonal und verlasst die Räume zügig und wartet bitte bis die Reinigung beendet ist.
  • Auch auf den Liegewiesen gilt das Abstandsgebot von 1,5 m. Ab dem 30. Mai 2020 dürfen sich Gruppen von höchstens zehn Personen in der Öffentlichkeit treffen. Diese maximale Personenzahl gilt nicht bei Verwandten in gerader Linie oder Personen aus zwei verschiedenen Haushalten. Wichtig: Dies gilt unter der Voraussetzung, dass eine Rückverfolgbarkeit der am Treffen beteiligten Personen – für den Fall einer Infektion mit dem Coronavirus – für vier Wochen nach dem Zusammentreffen sichergestellt werden kann. Verantwortlich dafür sind die Mitglieder!
    Die allgemeine Abstandsregelung von 1,5 Metern gilt fort, auch die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in bestimmten Bereichen des Bades.
  • Stühle zum Ausleihen für die Liegewiese stehen nicht zur Verfügung.
  • Bänke dürfen nur mit untergelegtem Handtuch genutzt werden!
  • Es findet kein Verleih von Schwimmbrettern, Taucherbrillen und Wasserspielzeug statt.
  • Den Anweisungen der Personals und Ordnungsdienstes ist Folge zu leisten! Sie üben das Hausrecht aus!

Da wir ständig mit unangekündigten Kontrollen rechnen müssen, hier ein Auszug aus der Corona-Schutzverordnung.

Auszug aus § 18 CoronaSchVO
Ordnungswidrigkeiten

(1) Ordnungswidrigkeiten werden gemäß § 73 Absatz 2 des Infektionsschutzgesetzes mit einer Geldbuße bis zu 25.000 Euro geahndet.

Nach wie vor gilt:

Wir sind mit "Abstand" das schönste Freibad in Wuppertal!

Vielen Dank für Eurer Verständnis und Eure Unterstützung bei der Einhaltung der Regeln.

post

Mitglieder werben Mitglieder

Kennt ihr eigentlich unser Programm "Mitglieder werben Mitglieder".

In den letzten Jahren haben einige von Euch schon fleißig neue Mitglieder geworben, deshalb möchten wir Euch auch dieses Jahr gerade in dieser besonderen Situation dazu ermutigen, den Verein mit seinem schönen Freibad in Eurem Freundes- und Bekanntenkreis zu empfehlen. Erzählt doch einfach von den tollen Sommertagen in einer der schönsten Freizeitanlagen Wuppertals. Erzählt auch, dass es selbst an heißen Sommertagen nicht überfüllt ist und sich gerade junge Familien und Senioren bei uns besonders wohlfühlen. Gerne könnt ihr Interessierte zum "Schnupperschwimmen" einladen. In diesem Jahr ist das allerdings nur mit Voranmeldung über das Internet möglich.

Mitglieder werben Mitglieder lohnt sich

Selbstverständlich sollt ihr auch weiterhin von der Mitgliederwerbung profitieren. Jedes neu geworbene Mitglied ist uns 20,- EUR wert (Familien 40,- EUR). Die genauen Teilnahmebedingungen für das Programm "Mitglieder werben Mitglieder" könnt ihr direkt herunterladen.

Wir hoffen auf noch mehr Werbung durch Euch, denn nur durch überzeugte Wasserfreunde gelingt es uns, unser in Wuppertal einzigartiges Angebot bekannt zu machen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Saisonstart unter besonderen Bedingungen

Becken mit Doppelbahnen

Der Start ist gelungen! Wir sind bereit und die ersten waren heute schon im Wasser. Die Wassertemperatur (24 Grad) stimmt, das Wetter auch.

📢Welcome back!📢

Wir haben vier Doppelbahnen mit Leinen. Was ihr beachten müsst?

  • haltet Abstand
  • schwimmt im Kreis,
  • die rechte Bahn (vor der Tribüne) zum Freischwimmen und Spielen reserviert
  • nicht mehr als 16 Personen pro Doppelbahn im Schwimmbetrieb
  • genießen und lächeln 🏊‍♀️

Auch der WDR hat in der gestrigen Lokalzeit Bergisch Land über uns und unser Konzept berichtet.

Ihr habt das gestern schon super gemacht!

Ihr helft uns, wenn ihr beim Betreten des Bades folgendes beachtet:

  • Das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes beim Betreten des Bades ist obligatorisch
  • Bitte denkt an Euren Mitgliedsausweis - einchecken und auschecken nicht vergessen!
  • Bitte die Hände beim Betreten des Bades desinfizieren
  • Bitte verwickelt das Personal nicht in unnötige Diskussion über die getroffenen Maßnahmen
  • Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nicht auf alle Fragen eine Antwort haben

Wir wünschen Euch einen schönen Vatertag 🌞

‼️Da wir heute einen großen Andrang erwarten, denkt bitte daran, dass Parkplätze begrenzt sind. Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir bei 250 Personen einen Einlass-Stopp verhängen. Plant Euren Aufenthalt am besten am frühen Vor- oder am späten Nachmittag.‼️

Vielen Dank für Euer Verständnis!

post

Hygiene- und Sicherheitshinweise zum Saisonstart am 20. Mai 2020

Wir sind froh, Ihnen heute mitteilen zu können, dass wir für die Saisoneröffnung das "Go" der zuständigen Behörden bekommen haben.

Öffnung am 20.05.2020 um 6:30 Uhr

Da die Öffnung dieses Jahr unter "besonderen Bedingungen erfolgt", haben wir neben denn allgemein bekannten Abstands- und Hygieneregelungen ein besonderes Hygiene- und Sicherheitskonzept für das Alfred-Panke-Bad erarbeitet, dass folgende Regelungen ergänzend zur Badordnung vorsieht:

  • Der Zutritt zum Eigenbad ist ausschließlich über die Bendahler Str. möglich. Der obere Zugang bleibt geschlossen.
  • Um Infektionsketten nachverfolgen zu können ist der Zutritt nur mit persönlicher Mitgliedskarte möglich und muss zwingend durch das Drehkreuz erfolgen.
  • Sollte es beim Zutritt zu Warteschlangen kommen, halten Sie bitte Abstand und warten an den jeweiligen Markierungen.
  • Bitte betreten des Bades ist im Kassenbereich einen Mund- und Nasenschutz zu tragen! Die Hände sind über bereitgestellte Spender zu desinfizieren.
  • Beim Verlassen des Bades über einen gesonderten Ausgang muss ebenfalls die Mitgliedskarte vor den Kartenleser gehalten werden. Dabei werden Datum und Uhrzeit von "Kommen" und "Gehen" für vier Wochen gespeichert.
  • Die maximale Anzahl der Personen auf dem Freibadgelände wird auf 250 Personen begrenzt.
  • Die Gästeregelung wird ausgesetzt. Das Mitbringen von Nicht-Mitgliedern als Gast ist nicht möglich!
  • Im Becken werden Doppelbahnen gespannt. Es gelten besondere Abstands- und Schwimmregeln auch im Wasser. Bitte beachten Sie die Aushänge.
  • Die Duschen und Umkleiden bleiben vorerst geschlossen! Die Außenduschen (Kaltwasser) sind in Betrieb! Zum Umkleiden können die Bretterverschläge auf den Liegewiesen und vor den Toiletten genutzt werden.
  • Duschen Sie bitte nach Möglichkeit vor und nach dem Schwimmen zu Hause.
  • Die Toiletten dürfen von maximal zwei Personen nur unter Verwendung einer Mund- und Nasenabdeckung betreten werden.
  • Auch auf den Liegewiesen gilt das Abstandsgebot von 2 m.
  • Stühle zum Ausleihen für die Liegewiese stehen nicht zur Verfügung.
  • Es findet kein Verleih von Schwimmbrettern, Taucherbrillen und Wasserspielzeug statt.
  • Den Anweisungen der Personals und Ordnungsdienstes ist Folge zu leisten!
Aushang Hygiene- und Sicherheitshinweise

Kriegsfuss Restaurant

Auch das Team vom Kriegsfuss Restaurant hat unter der Zwangsschließung zu leiden. Jetzt gilt es für die Wasserfreunde und den Pächter zusammenzustehen und dieses Jahr zu retten.

Das Restaurant wird nach wie vor auch die Wasserfreunde auf der Terrasse bewirten, allerdings unter strengen Hygieneauflagen und anderen Bedingung.

Bitte lesen Sie auch hier die Sicherheits- und Hygienehinweise aufmerksam.

Um das Jahr wirtschaftlich zu überstehen, wird das Restaurant allerdings erst ab 13:00 Uhr öffnen und an Tagen mit wenig Publikumsverkehr früher schließen.

Es wird nur eine reduzierte Auswahl an Speisen und Getränken geben und auf der gesamten Terrasse gilt Selbstbedienung. Die freie Tischwahl ist nicht möglich. Auch das Wechseln der Tische ist nicht möglich.

Für das À la carte Geschäft im Abend im Restaurant ist eine Reservierung zwingend erforderlich.

Zusammenstehen

Liebe Wasserfreunde, wir sind uns sicher, dass wir auch unter diesen besonderen Umständen eine schöne Sommersaison mit ein wenig Normalität haben werden. Dabei steht unsere Gesundheit und die unserer Mitmenschen an oberster Stelle!

Helft durch Euer persönliches Verhalten und Eure Solidarität mit, unserem Vereinsleben und unserem Sport sorgenfrei nachgehen zu können! Wir sind mit "Abstand" das schönste Freibad in Wuppertal!

post

Freibadöffnung ab 20. Mai 2020

Entsprechend der in NRW geltenden Erlaubnis, Freibäder unter der Beachtung von strengen Abstands- und Hygieneregeln zu eröffnen, planen wir die Öffnung des Alfred-Panke-Bades für den 20. Mai 2020.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir besondere Badregeln erlassen, um einen sicheren Badebetrieb zu gewährleisten. Aktuell befinden wir uns in der Abstimmung eines Hygiene- und Sicherheitskonzeptes. Die daraus resultierenden neuen Regelungen werden wir zeitnah vor Öffnung des Bades veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Vorstand

post

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Liebe Wasserfreunde, liebe Sportler, liebe Förderer, liebe Freunde

die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verläuft weiterhin sehr dynamisch, Eine Verlangsamung der Verbreitung ist das erklärte Ziel der Politik auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene und seit dem 22.03.2020 gibt es das Kontaktverbot.

Aus diesem Grund müssen wir handeln und
- die Jahreshauptversammlung vom 02.04.2020 absagen
- den gesamten Sportbetrieb der Wasserfreunde vorerst bis zum 19. April einstellen.

Wir werden euch zum weiteren Vorgehen informieren und hoffen auf euer Verständnis. Über den neuen Termin für die Jahreshauptversammlung informieren wir frühzeitig.

Unsere Planungen für die Freibadsaison mit einem Start am 1. Mai 2020 laufen unverändert. Hier müssen wir alle die Entwicklungen der nächsten Wochen abwarten.

Wir müssen alle unseren Beitrag leisten, damit wir wieder unbeschwert Sport treiben können. Lasst uns in dieser Zeit soziale Kontakte mit den modernen Medien pflegen, bleibt kreativ sportlich und lasst euch nicht unterkriegen.

Wir sehen schöneren Zeiten entgegen und freuen uns mit euch sportlich unterwegs zu sein!

Wir halten auch in diesen Zeiten zusammen!

Liebe Grüße vom gesamten Vorstand der Wasserfreunde Wuppertal 1883 e. V.

post

Absage aller Kurse und Trainings

Liebe Wasserfreunde,

es dürfte an niemandem von Ihnen vorbei gegangen sein, in welcher Ausnahmesituation wir uns aktuell in der Welt, in Deutschland und auch in Wuppertal durch die zunehmende Verbreitung des Coronavirus COVID-19 befinden.

In dieser nicht nur für uns in Wuppertal außergewöhnlichen Situation müssen wir, wie alle Menschen in Deutschland und in der Welt, dabei Einschränkungen bei gewohnten Standards und liebgewordenen Gewohnheiten hinnehmen. Wenn wir durch unsere Bemühungen, Infektionsketten zu durchbrechen oder nicht zu verlängern auch nur ein Menschenleben retten, ist es aus meiner Sicht diese Einschränkungen wert.

Auch für uns im Vorstand bedeutet diese Situation eine neue Herausforderung, denn wir stehen ihr als Menschen mit Familien und gefährdeten Personen im direkten privaten Umfeld ebenso gegenüber wie Sie.

Seien Sie versichert, dass wir bei jeder Absage, Vorsichtsmaßnahme oder Einschränkung immer intensiv über die Notwendigkeit beraten, da wir selbstverständlich im Spannungsfeld zwischen Risikoverminderung der Infektionspotenziale und der Aufrechterhaltung des Trainings- und Kursbetriebes abwägen müssen.

Da es in diesem Fall aber potenziell um die Gesundheit bis hin zur Gefährdung von Menschenleben geht, werden wir uns heute und in Zukunft immer für die zu treffenden Vorsichtsmaßnahmen entscheiden, die notwendig sind und noch notwendig werden könnten.

Wir hoffen, Sie dabei weiterhin an unserer Seite zu haben. Jede und jeder von Ihnen kann durch persönliche Verantwortung einen Beitrag leisten, weitere Ansteckungen zu reduzieren. Sei es durch die empfohlenen Hygienemaßnahmen, Hust- und Niesetikette, die Abwägung, größere Menschenansammlungen zu meiden und vor allem, die besonders gefährdeten Menschen in unserer Umgebung, also Ältere und Vorerkrankte zu schützen.

Denn auch, wenn in den Medien und anhand veröffentlichter Statistiken der WHO von einer für junge Menschen geringere Gefahr durch COVID-19 die Rede ist, gehört es zu unserer sozialen Verantwortung und zu unserer mitmenschlichen Pflicht, auch als möglicher Weise nahezu symptomfreie oder nicht behandlungspflichtig Erkrankte die stärker Gefährdeten Mitmenschen zu schützen, zu denen vor allem die ältere Generation gehört.

Bei allen Vorsichtsmaßnahmen und Appellen gilt es selbstverständlich weiterhin, in dieser Situation mit Besonnenheit und Entschlossenheit an die Aufgabenstellungen heranzugehen, denn weder Überreaktionen, noch Aktionismus sind im Moment gute Berater. Wir setzen auf Information, Mitmenschlichkeit, Zusammenhalt und die nötige Disziplin bei der Einhaltung der empfohlenen und angewiesenen Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Virus.

Dabei bauen wir darauf, Sie alle als weiterhin als Wasserfreunde mit „an Bord“ zu haben und hoffen auf Ihr Verständnis.

Aus den oben genannten Gründen haben wir uns dazu entschieden, sämtlichen Kursbetrieb und alle Trainings bis zum 19.04.2020 (Ende der Osterferien) abzusagen.

Kursteilnehmer und Trainierende werden umgehend informiert.

Bleiben Sie gesund!

Wasserfreundliche Grüße
Der Vorstand

post

Information zum Winterschwimmen in der Polizeisporthalle und zu unseren Kursen

Liebe Kursteilnehmer,

leider hat uns der Polizeisportverein als Verwalter der Polizeisporthalle mitgeteilt, dass die Schäden am Bad und die Verunreinigungen in den Leitungen noch nicht behoben sind. Der Polizeisportverein informiert auf seiner Homepage laufend über die Sanierungsmaßnahmen.

In der Konsequenz bedeutet das, dass die Kurse weiterhin nicht stattfinden können. Eine alternative Trainingsstätte ist in Wuppertal kurzfristig nicht zu bekommen.

Ob und wann wir die Kurse in diesem Jahr noch aufnehmen können, steht noch nicht fest. Wir werden Sie in Kürze darüber informieren

  • Ob wir die Kurse starten und dann entsprechend bis in 2020 verlängern, oder
  • ob wir die Kurse absagen und die Kursgebühren entsprechend erstattet werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis, gerne hätten wir heute positivere Nachrichten für Sie gehabt.

Wasserfreundliche Grüße

Der Vorstand der Wasserfreunde Wuppertal

Stand: 25.10.2019