post

Mitgliederinformation November 2014

Liebe Mitglieder,

die Sommersaison 2014 liegt fast zwei Monate zurück und es wird Zeit, einen Blick auf das Geschaffte zu werfen und dann nach vorne zu blicken.

Unser Herzstück, das Schwimmbecken, ist wieder in Ordnung. Unser Bad, das in den 1960er Jahren in Eigenregie gebaut worden ist, ist zwar in die Jahre gekommen, aber durch unsere seit Jahren betriebene Instandsetzungspolitik der kleinen Schritte und die parallele energetische Sanierung, haben wir es schon ganz schön auf Zack gebracht. Kein Hochglanzneubau der neueren Art ist es, aber eine gut in Stand gesetzte 50-Meter-Bahn mit einer soliden Wanne und einer einmaligen Wasserqualität.

Tolle Helfer, die richtig was bewegen.

Rohrbruch

Auf dem Bild schwer zu erkennen. Das Leck, das für den Wasserverlust im Schwimmbecken gesorgt hat, verbirgt sicht 80 cm tief im Erdreich in der Verbindungsleitung zwischen Schwimmer- und Kinderbecken.

Ähnlich wie bei vielen traditionellen bergischen Betriebsgebäuden, denen man das jahrzehntelange Wachstum durch angesetzte Gebäudeteile ansehen kann, sind auch bei uns nicht alle Baupläne vorhanden. So können wir von Glück reden, dass unser Mitgliedsbetrieb Hebbecker Sanitär und Heizung, namentlich der Eigentümer Jürgen Hebbecker, die schwierige Fehlersuche bei zum Teil unklarem Rohrverlauf hinbekommen hat. Alle aufwändigen Ausschachtungsarbeiten für die Lecksicherung haben unsere unermüdlich daran arbeitenden Mitarbeiter Jochen Klein und Lothar Dongus erledigt und Jürgen Hebbecker hat das Leck längst geschlossen.

Unseren Abbau des Investitionsstaus zurückliegender Jahrzehnte beheben wir seit 2009 Jahr für Jahr. So mussten und müssen Betriebsgeräte und Teile des Bades erneuert werden. Die hierfür zurückgestellten Eigenmittel und zum Teil beachtenswerte Förderungen sollten auch weiterhin dazu ausreichen. So können wir auch auf einen regen Schwimmbetrieb im kommenden Jahr 2015 in unserem idyllischen Bad blicken.

Energetische Sanierung 2.0

Seit 2009 arbeitet der Vorstand intensiv am Thema Badsanierung und Energiekonzept. Zunächst mit Hilfe eines Energieberaters und beratender Mitgliedsbetriebe. Das Ergebnis: Lohnenswerte Kernaufgaben sind inzwischen erledigt, nämlich: Wärmeverlustreduzierung zum alten Geschäftsstellen- und Kabinengebäude sowie Ergänzung bzw. Teilerneuerung der Heizungsanlage und Wärmeverlustreduzierung durch die Beckenabdeckplane. Mit Hilfe unseres Vereinsmitgliedes und Experten, dem „Energiepapst“ und ehemaligen Präsidenten des Wuppertalinstituts Prof. Dr. Hennecke, wollen wir die zweite Phase der energetischen Sanierung angehen. Mit welcher Innovation wir aufwarten werden, dürfen Sie gespannt erwarten.

Aktionen 2014/2015

Unser neues Vorstandsmitglied, Jeannette Klemmer, hat sich schon mit einer Reihe von Vorschlägen eingebracht. Sie nimmt sich der Themen "Programm für Mütter, Kinder und Familien" sowie der "Gewinnung neuer Mitglieder" an. Für 2015 sind gleich mehrere Aktionen mit diesen Gruppen geplant. Auch (gesunde) Bewegungsprogramme außerhalb des Beckensports sind in Planung.

Für den Winter wollen wir zwei Veranstaltungen anbieten:

  • Das Adventstreffen 2014
  • Ein Rockkonzert 2015 für die Musikjahrgänge der 1960er bis heute – auch hierzu erfolgt noch eine Termininformation in Zusammenarbeit mit „Der Börse“.

Danke für das konstruktive Engagement

Zur nächsten Vorstandssitzung, die eine offene Vorstandssitzung sein wird, haben sich Vertreter verschiedener Gruppen des Vereins als Gäste angemeldet. Diese haben vor Ort die Gelegenheit, unsere regelmäßigen Themen sowie die Problemlösungs- und Entwicklungsansätze kennen zu lernen und damit einen Teil unserer Arbeitskultur mitzuerleben. Obwohl wir hierüber umfänglich auf den jeweiligen Mitgliederversammlungen berichten, ist diese Form der Information eine gute Gelegenheit, unterjährig interessierte Mitglieder auf dem Laufenden zu halten und an der Thematisierung zu beteiligen. Ich bin sehr froh, auf eine so große Zahl von mit uns verbundenen Förderern und Helfern blicken zu können und möchte bei dieser Gelegenheit Danke sagen für Ihre Ratschläge, Arbeitsleitungen, Geldspenden und auch die Geduld, das Vertrauen und die konstruktive Kritik. Dieser Unterstützerkreis hat uns in der Vergangenheit stets in die Lage versetzt, Herausforderungen zu meistern.

Mit herzlichen Grüßen im Namen des gesamten Vorstands.

Ihr
Peter Schwafferts

Vorsitzender der Wasserfreunde Wuppertal 1883 e. V