post

Information zu Foto- und Videoaufnahmen im Alfred-Panke-Bad

Aktuell ist der Presse zu entnehmen, dass viele Schwimm- und Freibäder ein generelles Verbot für Foto- und Videoaufnahmen erlassen haben. Auch in der Wuppertaler Presse wurde dieses Thema heiß diskutiert.

Wir wollen hier kein generelles Verbot aussprechen. Die Wasserfreunde haben seit jeher in der Haus- und Badeordnung für das Alfred-Panke-Bad einen Passus zu Foto- und Videoaufnahmen. In §1 Abs. 10 heißt es:

Symbol FotografieverbotDen Besucher/innen ist es nicht erlaubt, im Schwimmbadbereich Musikinstrumente, Tonwiedergabegeräte, Fernsehgeräte oder andere Medien (z. B. Mobiltelefone) zu benutzen. Geräte, mit denen fotografiert und/oder gefilmt werden kann, dürfen in den textilfreien Bereich nicht mitgenommen werden. Fotografieren und Filmen fremder Personen ist ohne deren Einwilligung rechtlich nicht gestattet.

Im Klartext bedeutet das, dass das Fotografieren und Filmen in den Umkleiden nicht gestattet ist. In allen anderen Bereichen ist es gestattet, so lange die Rechte Dritter nicht beeinträchtigt werden. Gerade beim Fotografieren von Kindern bitten wir Euch um einen sensiblen Umgang bei Foto- und Videoaufnahmen.

Foto- und Videoaufnahmen zu gewerblichen Zwecken bedürfen der vorherigen Zustimmung des Vorstandes.

Diesen Beitrag finde ich...
The following two tabs change content below.
Martin Ingignoli
Seit 2001 bin ich als Vorstand Bad für die Belange des Alfred-Panke-Bades, das Badpersonal und die technischen Anlagen verantwortlich. Darüber hinaus unterstütze ich die Geschäftsstelle in administrativen Tätigkeiten und betreue den Internetauftritt der Wasserfreunde.
Martin Ingignoli

Neueste Artikel von Martin Ingignoli (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.