Projekt Kinderspielplatz

Das Projekt Kinderspielplatz

Der Verein baut einen neuen Kinderspielplatz, um besonders für die Zielgruppe der jungen Familien noch attraktiver zu werden. Hierzu ist es Ziel für das Projekt Kinderspielplatz insgesamt 13.000 EUR in mehreren Spendenetappen einzuwerben. Für den ersten Bauabschnitt werden 5.000 EUR benötigt, für den 2. Bauabschnitt mit einem Großspielgerät und Streetballplatz werden weitere 8.000 EUR benötigt.

Auch wenn der Verein nicht öffentlich ist, so nimmt er trotzdem öffentliche Aufgaben war. Die Infrastruktur des Vereins ist in Wuppertal ein wichtiger Standort in der Bäder- und Freizeitlandschaft. Viele Menschen und vor allen Dingen junge Familien nutzen das Angebot der Wasserfreunde.

Der Verein muss all seine Mittel in die alternde Infrastruktur der Schwimmbadtechnik investieren um vor allen Dingen aus ökonomischen, aber auch ökologischen Gesichtspunkten bestehen zu können. Leider bleibt da wenig Spielraum für Neuinvestitionen in einen Spielplatz für Kinder.

Beschädigtes Kinderspielgerät

Beschädigtes Kinderspielgerät

Vorhandene Spielgeräte sind marode und müssen in diesem Jahr geschlossen oder deinstalliert werden. Somit ist der Verein auf Spenden angewiesen, um das Freizeitangebot auch in Zukunft für junge Menschen attraktiv zu halten und damit die Zukunft des Verein zu sichern.

Als Projektplaner und zuständiger Bauingenieur hat sich unser Mitglied Dipl Ing. Heiko Hindrichs angeboten. Als Teamleiter für Infrastrukturplanung ist er bei einem großen Planungsbüro tätig. Er sorgt für einen bestimmungsgemäßen Bau des Kinderspielplatzes mit der richtigen Auswahl an Spielgeräten und Materialien.

Planungszeichnung Kinderspielplatz

Planungszeichnung für das Projekt Kinderspielplatz

Der Kinderspielplatz soll die vorhandenen Geräte neben dem Beachvolleyballplatz ergänzen und ersetzen. Dafür wird die komplette Fläche neu gestaltet und aufgewertet. Auf der Skizze kann man die ungefähre Lage des neuen Kinderspielplatzes sehen (nicht maßstabsgetreu). Selbstverständlich bleibt die übrige Liegefläche rund um den Beachvolleyballplatz erhalten.

Materialspenden

Hier hat sich schon viel getan. In Gesprächen mit Baustoffhändlern, Baufirmen und Baustoffherstellern aus Wuppertal haben sich alle angesprochen Firmen hilfsbereit gezeigt und Ihre Materialspende fest versprochen. Feste Zusagen haben wir für das benötigte Holzhexel als Fallschutzbelag (34 m³; Fa. Rohleder), Beton für Fundamente (4 m³; Fa. Berg und Mark), Sand aus Kindergarten (15 m³). Weiteres Baumaterial (Fa. Schade & Sohn und Fa. Pohl. Damit liegen Zusagen über das gesamte benötigte Baumaterial vor. Im gesamten Jahr 2015 erhielten die Wasserfreunde durch die genannten Firmen alleine Materialspenden im Wert von ca. 10.000 EUR.

1. Bauabschnitt mit Kleinspielgerät - Spendenziel 5.000 EUR

Im ersten Bauabschnitt ist geschafft und das erste Spielgerät steht. Dazu wurden uns von der Fa. Spielhoff ein Bagger und von der Fa. Kraus Gebäudereinigung ein Radlader zur Verfügung gestellt. Für die Landschaftsgestaltung und Herrichtung des Geländes hatte unser Mitglied Markus Greune als ausgebildeter Garten- und Landschaftsbauer die Bauleitung. Neben der Herrichtung des Geländes wurde das erste Spielgerät, ein Balancierparcour, errichtet. Daneben wurde eine Hängemattenanlage und ein Kriechtunnel aus Weidenpflanzen angelegt.

Abbildung Balancierparcour "Nordlicht"

Abb. Balancierparcour "Nordlicht"

Das Kleinspielgerät, ein Balancierparcour für Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren kostet rund 5.000 EUR.

Aktueller Spendenstand

 

2. Bauabschnitt - Anschaffung eines Großspielgerätes

Spielturm mit Rutsche

Spielturm mit Rutsche. Abb. exemplarisch.

Im 2. Bauabschnitt sollen bis zum Saisonbeginn 2016 insgesamt 8.000 EUR für die Installation eines Großspielgerätes und einen Streetballplatz gesammelt werden. Der Kletterturm mit Haus und Rutsche ist aus besonders wetterbeständigem Holz und als Spielgerät für den kommunalen Spielplatzbau zertifiziert. Darüber hinaus wird auf der Wiese über dem Beachvolleyballplatz ein Streetballplatz gepflastert und eine Basketballanlage installiert.

Die Bau- und Pflasterarbeiten werden im April 2016 von 2-3 gelernten Arbeitern der Gesellschaft für berufliche Aus- und Weiterbildung unterstützt. An einem Spielplatzwochenende vom 15. - 17. April werden die Wasserballer dann die finale Installation der Spielgeräte unter der Leitung von Heiko Hindrichs vornehmen.

Leider sind die Kosten noch nicht vollständig gedeckt. Deshalb freuen wir uns weiter auf Eure Unterstützung.

Aktueller Spendenstand

 

Unterstütze auch du das Projekt für unsere Kleinsten!

Spendenkonto

Stadtsparkasse Wuppertal

IBAN: DE56 3305 0000 0001 8326 66

Stichwort: Spende Kinderspielplatz

Sind die Informationen hilfreich für dich?